Der Artikel wurde von Experten geprĂŒft

Hornhaut­verkrĂŒmmung

HornhautverkrĂŒmmung, entsteht durch eine unregelmĂ€ĂŸige Form der Hornhaut, wodurch das einfallende Licht nicht gleichmĂ€ĂŸig auf der Netzhaut fokussiert wird. Dies fĂŒhrt zu verzerrten oder unscharfen Bildern sowohl in der NĂ€he als auch in der Ferne.

refraktiv.com ist bekannt aus

Die Fehlsichtigkeit Hornhaut­verkrĂŒmmung

Seit Ihrer Geburt leiden Sie unter einer HornhautverkrĂŒmmung (Astigmatismus genannt) und tragen deshalb seit Jahrzehnten eine Brille oder Kontaktlinsen?

Das ist die beliebteste und auch einfachste Behandlungsmethode bei dieser Fehlsichtigkeit.

  • Wollen Sie auch die nĂ€chsten Jahrzehnte noch eine Sehhilfe tragen?
  • Stört Sie das GefĂŒhl der Brille auf der Nase schon lĂ€nger?
  • Suchen Sie nach Alternativen, um Ihre Fehlsichtigkeit zu korrigieren?

Immer mehr Patienten, die unter einer HornhautverkrĂŒmmung leiden, lassen sich mittlerweile die Augen lasern.

‍

Sie lockt die Aussicht, dass sie in den meisten FĂ€llen nie wieder eine Sehhilfe tragen mĂŒssen – und trotzdem alles scharf sehen.

Banner um das Ebook von refraktiv ĂŒber Augen lasern herunterzuladen

‍

Was ist eine Hornhaut­verkrĂŒmmung?

Die menschliche Hornhaut im Auge ist eigentlich bei keinem Menschen perfekt, sondern hat leichte VerkrĂŒmmungen.

Streng genommen haben daher fast alle Menschen auch eine HornhautverkrĂŒmmung, den sogenannten Astigmatismus bzw. der Stabsichtigkeit. Die meisten bemerkten ihn jedoch nie, wenn die VerkrĂŒmmung nur sehr leicht ist.

Der Fachbegriff Astigmatismus kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „Punktlosigkeit“. Eine HornhausverkrĂŒmmung sorgt dafĂŒr, dass die horizontal und vertikale in das Auge einfallenden Lichtstrahlen jeweils anders gebrochen werden – die Brechkraft ist demnach verschieden.

So treffen Sie nicht in einem Brennpunkt auf der Netzhaut zusammen, vielmehr entstehen zwei Brennlinien. Daher kommt auch der Begriff Stabsichtigkeit fĂŒr diese hĂ€ufige Form der Fehlsichtigkeit, die durch die HornhautverkrĂŒmmung hervorgerufen wird.

Handelt es sich um eine starke HornhautverkrĂŒmmung, so ist auch die Brechkraft stĂ€rker. Bei einer geringen Wölbung ist die Brechkraft dagegen geringer.

Leiden auch Sie unter einer Hornhaut­verkrĂŒmmung?

Wer unter der Stabsichtigkeit leidet, der sieht alles leicht bis stark verschwommen, egal ob in der NĂ€he oder der Ferne. Sollten Sie also nicht scharf sehen, ist es ratsam, einen Augenarzt aufzusuchen.

Der stellt die Fehlsichtigkeit und ihre IntensitÀt mit mehreren Untersuchungen fest.

Sehtest

Bei der klassischen SehstĂ€rkenbestimmung bemerkt der Augenarzt eine HornhautverkrĂŒmmung bereits. Auch ein Augenoptiker erkennt diese Fehlsichtigkeit bei dieser klassischen Untersuchung. Beim Sehtest kann nicht nur ermittelt werden, ob Sie in die Weite oder Ferne unscharf sehen, sondern auch die Richtung der KrĂŒmmung / Wölbung kann untersucht werden. HierfĂŒr kommt ein sogenanntes Sonnenrad (auch „Astigmatismus-Sonne genannt) zum Einsatz, bei dem Linien in Strahlen angeordnet sind. Eine astigmatische Sicht kann damit perfekt eingeordnet werden, da sofort sichtbar ist, in welche Richtung sich das Bild verschiebt. Eine geringe HornhautverkrĂŒmmung ist im Übrigen normal und verursacht in der Regel keine schwierigen Symptome. Ist die SehschwĂ€che dagegen stĂ€rker und reicht das möglicherweise normale Brillenglas nicht (mehr) aus, um die Sehkraft herzustellen, so sollte unbedingt auch ein Astigmatismus-Test der Augenlinse in ErwĂ€gung gezogen werden. So lĂ€sst sich zĂŒgig die Ursache ermitteln und auch die Art des Astigmatismus bestimmen (es gibt verschiedene Formen, bei der die Brennlinien unterschiedlich angeordnet sind).

Objektive Augenglasbestimmung

Es folgt der nĂ€chste Test. Sie mĂŒssen nur durch das sogenannte Autorefraktometer schauen. Der Augenarzt oder der Optiker messen damit den Brechwert der Augen. Jedes Auge wird einzeln untersucht. Sie mĂŒssen dabei nur mit jeweils einem Auge in ein GerĂ€t schauen. Dort sehen Sie ein Bild, oftmals ein Heißluftballon. Der wird mal scharf und mal unscharf dargestellt. Das Auge stellt sich darauf ein, das GerĂ€t misst unterdessen den Brechwert.

Subjektive Augenglasbestimmung

Beim nĂ€chsten Test wird die SehstĂ€rke bestimmt. Mit Hilfe einer Messbrille mĂŒssen Sie den Sehtest wiederholen und Buchstabenreihen oder Symbole erkennen. Der Optiker oder Augenarzt kann verschiedene Einstellungen an der Messbrille vornehmen und ermittelt so den Dioptrien-Wert – und die StĂ€rke und Achslage der HornhautverkrĂŒmmung.

‍

Die Ursachen – Woher kommt die Hornhaut­verkrĂŒmmung?

Astigmatismus kann verschiedene Ursachen aufweisen.

Diese sind:

  • eine (genetische) Veranlagung
  • eine Erkrankung
  • oder durch eine Operation

Eine HornhautverkrĂŒmmung (Stabsichtigkeit / Astigmatismus) ist meist angeboren, kann sich aber auch im Laufe des Lebens erst entwickeln beziehungsweise durch eine Verschlechterung der angeborenen, leichten VerkrĂŒmmung der Hornhaut bemerkbar machen

Sie ist im Normalfall keine Erkrankung des Sehapparates, sondern eine Fehlkonstruktion des Auges, ebenso wie die Weitsichtigkeit und die Kurzsichtigkeit. GrĂ¶ĂŸtenteils Ă€ndert sich die HornhautverkrĂŒmmung nicht oder nur leicht.

Als Sehfehler gilt die HornhautverkrĂŒmmung erst ab 0,5 Dioptrien. Werte, die darunterliegen, gelten als normale Abweichung von der perfekten Form der Hornhaut, die einen Kreis bilden sollte.

Es gibt auch seltenere Formen der HornhautverkrĂŒmmung, die durch Krankheiten der Hornhaut ausgelöst werden können oder durch Operationen am Auge – beispielsweise bei schielenden Patienten. Gerade der Astigmatismus durch Krankheit oder Operation kann sehr stark verlaufen und einen Eingriff nötig machen – etwa durch eine Operation oder weniger invasiv durch eine Augenlaser-OP.

Auch weil der Astigmatismus hÀufig von Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit begleitet wird, kann sich die SehschwÀche im Laufe der Jahre stetig weiter verschlechtern. Es werden dann immer neue, stÀrkere Sehhilfen fÀllig. Eine Augenlaser-OP ist ein einmaliger Eingriff mit einmaligen Kosten. Dieser wird in sÀmtlichen StÀdten in Deutschland bei entsprechenden Augenzentren angeboten.

Mögliche Behandlungen der HornhautverkrĂŒmmung

Um eine HornhautverkrĂŒmmung zu behandeln, stehen Ihnen mehrere Methoden zur VerfĂŒgung – unter anderem auch das einfache Tragen einer Brille, um zumindest den Seheffekt wiederherzustellen. Wenn Sie allerdings nachhaltig und zukĂŒnftig eine Lösung suchen, ist vor allem eine Augenlaser-OP in dieser Situation ratsam und effektiv.

Brille bei HornhautverkrĂŒmmung

Die Brille ist eine gĂ€ngige Form der Korrektur einer HornhautverkrĂŒmmung. Der Sehfehler wird mit sogenannten torischen Linsen ausgeglichen. Diese ZylinderglĂ€ser haben zwei unterschiedliche Brechwerte. So kann sie das einfallende Licht bĂŒndeln und auf der Netzhaut im Auge scharf auf einem Punkt abbilden. Eine Brille kann in der Regel jeder tragen. Sie ist auf den ersten Blick kostengĂŒnstig, wird teilweise sogar von Krankenkassen oder Zusatzversicherungen bezahlt. Wenn Sie jedoch eine Brille als störend empfinden oder sie nach jahrelangem Tragen dieser Sehhilfe einfach etwas Neues ausprobieren möchten, kann es schnell sein, dass sie nach einer guten Alternative zur Brille suchen möchten. Außerdem wirken Brillen nur auf den ersten Blick preiswert, da sich die Kosten im Verlauf der Jahrzehnte schnell summieren können.

Kontaktlinsen bei HornhautverkrĂŒmmung

Astigmatismus kann auch mit Kontaktlinsen ausgeglichen werden. DafĂŒr werden aber verschiedene weitere Messdaten nötig, etwa die Brechkraft des Auges und die detaillierte OberflĂ€chenform der Hornhaut. Die Kontaktlinse wird dann an die Hornhaut angepasst. Ist der Sehfehler stĂ€rker ausgeprĂ€gt, können auch Kontaktlinsen mit torischen Linsen zum Einsatz kommen. Aber nicht jedes Auge eignet sich fĂŒr das dauerhafte Tragen von Kontaktlinsen. Auch mögen manche Menschen das GefĂŒhl von Kontaktlinsen im Auge einfach nicht oder möchten schlichtweg nicht tĂ€glich die Sehhilfen einsetzen und wieder heraussetzen, gut reinigen und pflegen – und regelmĂ€ĂŸig neu kaufen.

Operation bei HornhautverkrĂŒmmung

Ab einem starken Astigmatismus ist es möglich, dass Sie Ihren Sehfehler durch eine Operation ausgleichen lassen. Dann wird etwa eine neue, weniger gekrĂŒmmte Hornhaut, in das Auge implantiert. Das eignet sich aber nur bei einer starken EinschrĂ€nkung der SehfĂ€higkeit durch die HornhautverkrĂŒmmung. Denn ein operativer Eingriff dieser Art sollte immer die letzte Möglichkeit sein.

Augen lasern bei HornhautverkrĂŒmmung

Wer keine Sehhilfe mehr tragen möchte, kann sich auch ĂŒber das Augen lasern Gedanken machen. Wer seine HornhautverkrĂŒmmung mit Hilfe einer Lasertherapie behandeln lĂ€sst, hat nur einmal Augen lasern Kosten.

Im besten Fall mĂŒssen Sie nie wieder eine Sehhilfe tragen, wenn Sie ihre Augen lasern lassen. Diese Alternative zur Brille oder Kontaktlinse ist heute mittlerweile ein Standardeingriff in der Medizin und gar nicht so teuer, wie Sie vielleicht denken. Mehr ĂŒber die Kosten fĂŒr eine passende Augenlaser-Behandlung fĂŒr Ihre BedĂŒrfnisse erfahren Sie auf dieser Seite.

‍

Maximaler zu korrigierender Dioptrien-Wert bei HornhautverkrĂŒmmung

Keine Behandlung bei HornhautverkrĂŒmmung

Es ist nicht ratsam, eine HornhautverkrĂŒmmung von mehr als 0,5 Dioptrien unbehandelt zu lassen. Denn bei einer falschen BĂŒndelung der Lichtstrahlen auf der Netzhaut versuchen die Ziliarmuskeln im Auge ununterbrochen, das Gesehene scharf zu stellen. Diese Muskeln gehören zur mittleren Augenhaut und halten die Linse. Durch die stĂ€ndige Akkommodation können Kopfschmerzen entstehen. Außerdem können Sie dadurch sehr mĂŒde werden oder anfangen zu schielen. Hinzu kommt, dass die SehfĂ€higkeit, etwa fĂŒr den Erwerb eines FĂŒhrerscheins oder auch fĂŒr viele Berufe, nicht eingeschrĂ€nkt sein darf. Eine Sehhilfe oder eine Korrektur der SehfĂ€higkeit wĂ€re dann also zwingend nötig. Eine nur leichte Fehlsichtigkeit hingegen können die Ziliarmuskeln ohne Probleme ausgleichen

Hornhaut­verkrĂŒmmung lasern lassen?

Ob Sie sich einem Eingriff unterziehen wollen und Ihre Augen lasern lassen, mĂŒssen Sie selbstverstĂ€ndlich fĂŒr sich entscheiden. FĂŒr viele Menschen ist dies bei einer HornhauverkrĂŒmmung oder anderen Fehlsichtigkeiten genau das Richtige, um zukĂŒnftig wieder (oder ĂŒberhaupt) ohne UnterstĂŒtzung einer Sehhilfe scharf sehen zu können.

VerstĂ€ndlich ist es natĂŒrlich, vor einem Eingriff Zweifel und viele offene Fragen zu haben. Das können wir nachvollziehen.

Es gibt vor einem Eingriff einige Detail zu beachten, ĂŒber die Sie sich nachfolgend informieren können.

‍

Verschiedene Laser-Methoden

FĂŒr das Korrigieren einer HornhautverkrĂŒmmung mittels Lasertechnik gibt es einige verschiedene Methoden auf dem Markt. Welche Methode die richtige fĂŒr Sie ist, hĂ€ngt allerdings nicht von den Kosten ab, sondern auch von den Dioptrien-Werten.

Alle Informationen zu den jeweiligen Verfahren fĂŒr Augenlaser-OPs gibt es auf den folgenden Unterseiten:

  • ReLEx SMILE:(Small Incision Lenticule Extraction) ist sanft
  • LASIK:(Laser-in-situ-Keratomileusis) ist ein bekannteste Verfahren und bewĂ€hrt seit 1990 – risiko- und schmerzarm
  • Femto-LASIK: Ist eine Weiterentwicklung der LASIK-Methode – ohne mechanische Hilfsmittel
  • Trans-PRK: ist ein nicht invasives Verfahren der neuesten Generation
  • EPI-LASIK:Ist eine moderne, komplikationsarme, schonende Variante der PRK
  • iLASIK:Ist ein modernes Verfahren Ă€hnlich Femto-LASIK) computergesteuert und hochprĂ€zise
  • PRK:(Photorefraktive Keratektomie) ist das Ă€lteste Verfahren – augenschonend, jedoch heute nicht mehr aktuell
  • LASEK: (Laserassistierte subepitheliale Keratektomie) hĂ€ufig angewandtes Verfahren – augenschonend und bei dĂŒnner Hornhaut

Egal ob bei 3 oder 10 Dioptrien: Mit einem dieser Laser-Verfahren können Sie sich auf eine Zukunft ohne Sehhilfe einstellen – mit scharfen Aussichten.

‍

‍

Kostenloses eBook: Augen lasern

7-Schritte-Plan & Tipps
Wichtige Fragen
NĂŒtzliche Checklisten
Wertvolle Vorlagen
Mit dem Klick stimmen Sie unserem Datenschutz zu.
Danke. Sie erhalten Ihr E-Book in KĂŒrze.
Oops! Hier ist etwas schiefgegangen.

Fragen & Antworten

Was ist eine HornhautverkrĂŒmmung?

HornhautverkrĂŒmmung oder Astigmatismus ist eine Art von Fehlsichtigkeit, bei der die Hornhaut unregelmĂ€ĂŸig geformt ist, was zu einem verzerrten oder unscharfen Sehen fĂŒhrt. Anstatt eine perfekte Kugelform zu haben, ist die Hornhaut eher oval, was dazu fĂŒhrt, dass Lichtstrahlen nicht gleichmĂ€ĂŸig gebrochen werden.

Was sind die Symptome einer HornhautverkrĂŒmmung?

Zu den hÀufigsten Symptomen gehören unscharfes oder verzerrtes Sehen, Augenbelastung, Kopfschmerzen und Schwierigkeiten beim nÀchtlichen Fahren. Manchmal kann es auch zu hÀufigem Blinzeln oder Augenreiben kommen.

Was verursacht eine HornhautverkrĂŒmmung?

Die genaue Ursache des Astigmatismus ist oft unbekannt. Es kann angeboren sein oder sich im Laufe der Zeit entwickeln. In einigen FĂ€llen kann eine HornhautverkrĂŒmmung durch Augenverletzungen, bestimmte Arten von Augenoperationen oder durch Krankheiten, die die Hornhaut beeinflussen, verursacht werden.

Wie wird eine HornhautverkrĂŒmmung diagnostiziert?

Ein Augenarzt kann eine HornhautverkrĂŒmmung mit einer Kombination aus Augenuntersuchungen und speziellen Instrumenten (z. B. einem Keratometer oder einem Topographen) diagnostizieren, die die KrĂŒmmung der Hornhaut messen.

Wie wird eine HornhautverkrĂŒmmung korrigiert?

HornhautverkrĂŒmmungen können auf verschiedene Weisen korrigiert werden:

  • Brillen: Mit speziellen zylindrischen GlĂ€sern, die die unregelmĂ€ĂŸige KrĂŒmmung ausgleichen.
  • Kontaktlinsen: Torische Kontaktlinsen sind speziell fĂŒr Personen mit Astigmatismus gestaltet und können die unregelmĂ€ĂŸige Form der Hornhaut korrigieren.
  • Augen lasern: Verfahren wie LASIK oder PRK können die Form der Hornhaut dauerhaft verĂ€ndern und den Astigmatismus korrigieren.

‍

‍

Ist es möglich, eine HornhautverkrĂŒmmung durch Lasern zu korrigieren, und wie sicher und effektiv ist dieser Eingriff?

Ja, es ist möglich, eine HornhautverkrĂŒmmung durch Augen lasern, wie z.B. LASIK (Laser-in-situ-Keratomileusis) oder PRK (photorefraktive Keratektomie), zu korrigieren. Bei diesen Eingriffen wird ein Laser verwendet, um die Form der Hornhaut zu verĂ€ndern und so den Astigmatismus zu korrigieren. In vielen FĂ€llen können Patienten nach der Operation auf Brillen oder Kontaktlinsen verzichten oder ihre AbhĂ€ngigkeit davon deutlich reduzieren. Die Verfahren haben eine hohe Erfolgsrate und sind in der Regel sicher. Dennoch, wie bei jedem chirurgischen Eingriff, gibt es potenzielle Risiken. Es ist wichtig, sich von einem qualifizierten Augenarzt beraten zu lassen und alle potenziellen Vor- und Nachteile sowie möglichen Nebenwirkungen zu besprechen, bevor man sich fĂŒr eine solche Augenoperation entscheidet.

‍

Nur 3 Schritten zu Ihrem Experten

Klinikfinder starten

Geben Sie Ihre PLZ ein und suchen Sie in Ihrer Region

Ansicht Experten Auswahl refraktiv

Expertenauswahl entdecken

Transparenter Überblick der Qualifikationen & Kosten

Mobil Video Call mit Augen Experten

Beratung vereinbaren

Vor Ort oder als Sprechstunde als bevorzugter Termin

Experten fĂŒr das Augen lasern vor Ort

Entdecken Sie bequem und schnell erstklassige Experten fĂŒrs Augen lasern in Ihrer NĂ€he. In nur 3 Schritten hochmodernen Augenlaserzentren und erstklassigen Ärzten finden, durch die Sie Ihrem Traum von der Freiheit ohne Brillen und Kontaktlinsen nĂ€her kommen können.